Stirnlampen LED LENSER H7 und LED LENSER H7.2 im Test

Stirnlampen LED LENSER H7 und LED LENSER H7.2 im Test

Stirnlampentest mit der LED LENSER H7 und der H7.2Seit neuestem habe ich wieder 2 neue Taschenlampen der Marke LED LENSER von Zweibrüder Optoelectronics zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen. Es sind 2 Stirnlampen aus der H-Serie, der Verkaufsschlager LED LENSER H7 und ihre direkte Weiterentwicklung, die LED LENSER H7.2. Wie sich die beiden Stirnlampen in meinem Taschenlampen-Test geschlagen haben, erfahren Sie hier!

In den Vergangenen Jahren durfte ich ja immer wieder mit den LED-LENSER-Taschenlampen arbeiten, die Zweibrüder Optoelectronics GmbH hat mir immer wieder neue Modelle zum Testen zugeschickt, so zum Beispiel die LED LENSER M7RX und LED LENSER M14X. Nachdem ich dann vor fast einem Jahr zum ersten Mal eine Stirnlampe der LED LENSER Baureihe bekommen hatte (damals die LED LENSER SEO 5), hat mir nun der Postbote gleich 2 weitere LED LENSER Stirnlampen übergeben, die LED LENSER H7 und die LED LENSER H7.2.

Logo LED LENSER Taschenlampen

LED LENSER H7 im Detail

Die LED LENSER H7 wurde seit 2009 über 3 Mio. Mal verkauft. Das ist für eine Taschenlampe eine ganz schöne Hausnummer und der perfekte Beweis für die gute Qualität der Stirnlampe. Denn nicht ohne weiteres verkauft sich eine Lampe über mehrere Jahre so häufig, wie diese! Doch selbst an einer solch „abnahmefreundlichen“ Stirnlampe lässt sich noch einiges Verbessern, wie uns der Hersteller mit dem verbesserten Modell H7.2 zeigen möchte. Ob die Veränderungen wirklich Verbesserungen sind, habe ich überprüft.

Stirnlampe LED LENSER H7 TascheLED LENSER H7 im DetailLED Lampe H7

Die LED LENSER H7 hat nicht wie die von mir bereits getestete LED LENSER SEO 5 ein integriertes Batteriefach, sondern ein Externes am Hinterkopf. Der Vorteil hiervon ist, dass einem z. B. beim Sport (Laufen im Dunkeln) der Lampenkopf nicht von der Stirn rutscht. Das meiste Gewicht sitzt hier am Hinterkopf, dies erhöht den Tragekomfort.

Für den Betrieb der nur 115g leichten Stirnlampe werden 3 AAA-Batterien benötigt, welche die Lampe mit bis zu 180 Lumen leuchten lässt. Je nach Leuchtintensität hat man so laut Herstellerangaben bis zu 85 Stunden Licht!

Die Stärke des Lichts (Leuchtintensität) kann man mit einem kleinen Drehschalter am Batteriefach der LED LENSER H7 regulieren (siehe letztes Bild oben). Dreht man den Hebel nach links, dimmt man den Lichtkegel, ein homogeneres Licht entsteht. Dreht man den Hebel nach rechts, kann man je nach Batteriestand die volle Power aus der Hochleistungs-LED herausholen und somit bis zu 140m weit leuchten.

Fokus der LED LENSER H7Auf die 140m Leuchtweite kommt man natürlich nur, wenn man den Lichtkegel auch fokussiert hat. Dies funktioniert an diesem älteren Stirnlampen-Modell über einen kleinen Hebel unterhalb des Lampenkopfes. Mit diesem kann man wie gesagt das Licht streuen und somit eine große Fläche im Nahbereich erhellen, oder einen weiten Lichtkegel mit „Fern-Fokus“ erzeugen. Dies ist bei der neuen Version, der LED LENSER H7.2 alles etwas anders.

LED LENSER H7.2 im Test

Bei der Weiterentwicklung – der LED LENSER H7.2 – hat sich nicht nur das Aussehen geändert, auch „unter der Haube“ ist einiges verbessert worden. Im direkten Vergleich mit dem Vorgänger fällt sofort auf, dass die LED LENSER H7.2 größer und auch etwas schwerer ist.

Test der LED LENSER Stirnlampe H7.2Reflektorlinse der LED LENSER H7.2Lampenkopf LED LENSER H7.2

Die LED LENSER H7.2 wiegt nun 165g und besitzt ein wesentlich größeres Batteriefach für 4 AAA Batterien. An diesem hat sich außerdem geändert, dass es nun nicht mehr eine Gummi-Klappe auf der Rückseite hat (wie das der LED LENSER H7), sondern vollständig aus Plastik besteht. Um es auf zumachen, muss man meiner Meinung nach etwas mehr Geschick an den Tag legen, als beim Öffnen der H7. Am neuen Batteriefach ist oben und unten eine „Plastik-Lasche“, welche man teilweise recht schwer auf- bzw. zu bekommt. Das liegt unter anderem auch an dem Dichtungsgummi, der im neuen Modell das Batteriefach vor eindringender Feuchtigkeit schützen soll.

Stirnlampe LED LENSER H7 und H7.2
Links: LED LENSER H7.2 | rechts: LED LENSER H7

Bei meinen ersten auf- / zu-mach-Versuchen ist dieser Gummi immer wieder herausgefahren und hat so ein korrektes Schließen des Batterie-Deckels verhindert. Dieser Punkt ist dem Hersteller leider nicht gelungen.

Dennoch trägt das neue Batteriefach einen besseren Trage-Komfort bei. Die Stirnlampe sitzt viel Besser, als die LED LENSER H7.

Des Weiteren wurde der Dreh-Regler für die Lichtintensität stark verbessert. Wo vorher (bei der H7) nur ein Hebel zum regulieren war, ist nun bei der H7.2 ein Drehknopf, mit dem man viel genauer die Lumen einstellen kann.

Stirnlampe LED LENSER H7 und LED LENSER H7.2 im Vergleich
Links: LED LENSER H7.2 | rechts: LED LENSER H7

An der Seite des Batteriefaches der LED LENSER H7.2 ist noch eine Micro-USB-Buchse, mit der man evtl. eingelegte Akkus wieder aufladen kann.

Neben dem verbesserten Batteriefach hat die LED LENSER H7.2 auch ein Front-Update bekommen: Eine verbesserte Reflektor-Linse, gepaart mit mehr Leistung und zusätzlichen Licht-Programmen machen diese Version meiner Meinung nach zu einer besseren Stirnlampe, als die H7. Den Licht-Fokus kann man nun durch drehen des Lampenkopfs stufenlos einstellen. Wo man bei der Vorgänger-Version noch am Hebel drehen musste, der manchmal etwas klemmte, kann man nun mit einer Hand den Fokus verstellen (dank des Advanced Fokus System).

Mit all den Verbesserungen kommt die LED LENSER H7.2 auf 250Lumen Leuchtstärke im Boost-Modus, 200 Lumen im Power-Modus und 20 Lumen im Low-Modus. In diesen Modi erreicht die LED Stirnlampe eine Leuchtweite von 160m, 140m bzw. 50m bei 7h, 12h bzw. bis zu 60h Leuchtdauer.

Leuchtkraft und Leuchtdauer der LED LENSER H7.2

Wie in allen meinen LED LENSER Tests habe ich auch in diesem Taschenlampen-Test wieder mehrere Lampen gegeneinander antreten lassen und unter anderem die Leuchtweiten direkt miteinander verglichen. Hier die Bilder aus meinem Test. Links ist immer die LED LENSER H7.2 und rechts die LED LENSER H7 zu sehen. Zusätzlich habe ich noch die Leuchtkraft einer LED LENSER SEO 5 bzw. 7R zum Vergleich mit gemacht:

unfokussierter Lichtkegel – Entfernung zum Gebäude: ~ 100m:
LED LENSER H7.2 gestreutLED LENSER H7 unfokussiert

halbfokussierter Lichtkegel – Entfernung zum Gebäude: ~ 100m:
Stirnlampe H7.2 im HalbfokusLED LENSER h7 Halbfokus

fokussierter Lichtkegel – Entfernung zum Gebäude: ~ 100m (rechts ist die LED LENSER SEO 7R):
LED Stirnlampe H7.2 fokussiertLED LENSER H7 im FokusLED LENSER SEO 7R im Fokus

Nahaufnahme aus ca. 1,50m Entfernung mit gestreutem Lichtkegel (rechts ist die LED LENSER SEO 7R):
LED LENSER H7.2 in der NahaufnahmeLED LENSER H7 in der Nahaufnahmezum Vergleich: Die LED LENSER SEO 7R

Fazit:

Die LED LENSER H7.2 hat gegenüber ihrem Vorgänger der LED LENSER H7 einige nette Verbesserungen spendiert bekommen, mit der die Stirnlampe eine größere Leuchtweite und auch längere Leuchtdauer erreicht. Dank des verbesserten Batteriefachs und des überarbeiteten Lampenkopfs sitzt die LED Stirnlampe nun noch besser auf dem Kopf. Längeres Tragen wird damit kein Problem! Die LED LENSER H7.2 ist aktuell für 50-70€ zu haben, OVP des Herstellers ist 69,90 EUR.

Für seltene Stirnlampen-Nutzer reicht aber meiner Meinung nach auch die LED LENSER SEO 5 oder LED LENSER SEO 7R. Diese kommen zwar nur auf einen Bruchteil der Leuchtdauer, aber für Normalos sollte das dennoch ausreichend sein.

blab.ch Sponsored PostWeitere Infos zu Taschenlampen der Marke LED LENSER findet man auch auf der dazugehörigen Facebook-Seite.


Kommentar abgeben:


Name


Mail (wird nicht veröffentlicht)


Website

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Bitte beachten: Neue Kommentare müssen erst von Dingsbums bzw. Fellfrosch freigeschaltet werden. Vor der Freischaltung kannst nur du deinen abgesendeten Kommentar lesen.