Erfahrungsbericht: Fotos von snapfish.de als Einladungskarten

snapfish.de LogoJetzt im Sommer finden draußen auch wieder viele Veranstaltungen statt. Und mit steigenden Temperaturen fallen auch mehr oder weniger die Kleider vom Leib, es findet die ein oder andere Beach-Party statt und wie kann man da besser darauf aufmerksam machen, als mit ansehnlichen Einladungskarten?!

Da ich momentan so einige Einladungskarten brauche und mit meinem Motiv-Wunsch im Internet nicht so richtig fündig wurde, habe ich meine früheren Urlaubsfotos durchgeblättert und so einige schöne Motive gefunden. Also dachte ich mir: erstelle ich mir meine eigenen Einladungskarten, indem ich einfach meine Wunsch-Motive auf Foto drucken lasse und die Einladungen hinten drauf schreibe.

Also machte ich mich auf die Suche nach einem Online-Fotoservice, über den ich günstig viele Fotos entwickeln lassen kann. Und mit der Seite snapfish.de wurde ich auch fündig: Momentan läuft dort nämlich eine Promo-Aktion, bei der man 600 Fotos umsonst bekommen kann (monatlich 50 Abzüge).

Also habe ich mich gleich bei snapfish angemeldet und wurde kurz nach dem Hochladen meiner Fotos mit weiteren 75 kostenlosen Fotoabzügen belohnt, coole Sache :)

Seine Fotos kann man bei Snapfish.de im Account in praktische Fotoalben ablegen. Sehr praktisch, wenn man mehrere größere Bestellungen macht und seine Bilder vorher kategorisiert ablegt. Leider meiner Meinung nach etwas hinderlich, wenn man nur wenige Bilder benötigt. Denn hier muss man erst jedes Mal unnötig in das angelegte Fotoalbum klicken und sich dort sein Bild raus suchen. Ohne Fotoalbum-Funktion hätte man hier einige Klicks sparen können und ich bin jemand, der so wenig wie möglich irgendwo herum klicken will, bevor endlich das Ziel vor Augen ist…

Bei größeren Bestellungen hingegen ist die Fotoalbum-Funktion sehr hilfreich, vor allem wenn man ältere Bilder aus vorherigen Bestellungen nochmals bestellen möchte, wie das bei mir mit meinen wiederkehrenden Einladungskarten-Fotos der Fall ist.

snapfish Fotos hochladen

Nachdem dann alles hochgeladen, ausgewählt und zu Recht geschnitten ist (man kann die Bilder auch online noch etwas überarbeiten), muss man dann noch sein Foto-Format auswählen. Hier wird man bei snapfish gefragt, ob die Bilder im klassischen oder digitalen Format erstellt werden sollen. Beim klassischen Format kommen die Bilder z. B. als 10×15, im digitalen Format z. B. als 10×13,3 cm.

Bestellabschluss-Format

Bei der Bestellübersicht ganz am Ende habe ich mir dann noch überlegt, gleich weitere Fotoprodukte zu bestellen. 2 Poster und ein Foto auf Acryl-Glas sind dann zu meiner Bestellung noch hinzugekommen.

snapfish - Foto auswählen

Hier wurde mir auch gleich angezeigt, ob meine Fotos die richtige Qualität für solch große Ausdrucke haben. Damit wird man gleich gewarnt, dass ein Bild evtl. unscharf werden könnte und man kann noch vor dem Bestellabschluss „Blindgänger“ aussortieren. Schont den Geldbeutel ;)

Bestellübersicht von snapfish

Das endgültige Fotos online bestellen ging dann auch reibungslos über die Bühne. Am Ende werden einem dann nochmal alle ausgewählten Artikel übersichtlich angezeigt, bevor es dann weiter zur Adress-Eingabe und zur Bezahlung kommt.

Falls man einen Gutschein hat, kann man diesen kurz vorm Bestellabschluss angeben. Bezahlen kann man bequem per Kreditkarte, Lastschrift, PayPal und sogar per Rechnung.

Fazit:

Nach einigen Tagen Wartezeit habe ich nun meine bestellten Fotos (Fotoeinladungen), das Poster und das Poster hinter Acrylglas geliefert bekommen. Die Fotos sind bereits am 3ten Tag nach meiner Bestellung versandt und am 4ten Tag geliefert worden. Das Poster hinter Acrylglas wurde einen Tag später in den Versand gegeben, kam dann am 6. Tag ab der Bestellung zusammen mit dem Poster an, welches komischerweise erst einen Tag vorher in den Versand ging. Ich hatte dann also alle Artikel genau eine Woche nach Bestellung erhalten. Über diese “Bearbeitungszeit” kann man nicht meckern, da habe ich schon bei Foto-Diensten bestellt, die wesentlich länger gebraucht haben!

Nun komme ich zur Foto-Qualität: Dazu muss ich eigentlich nicht viel sagen. Die Bilder sind in einer sehr guten Qualität gedruckt worden, stinken nicht, fast alles passt. Die Verpackung war meiner Meinung nach sehr gut. Meine 75 Foto-Einladungskarten sind doppelt verpackt bei mir angekommen:

Foto-Verpackung von snapfish Fotoverpackung von snapfish

Nur einen Kritikpunkt habe ich bei den Bildern: Ich habe ja weiter oben schon geschrieben, dass man bei den Fotos, nachdem man seine Wunschgrüße (ich in dem Fall 10×15) noch auswählen muss, ob die Bilder in digitaler Form (10 x 13,3) oder in herkömmlicher Form gedruckt werden sollen. Ich hatte mich für die digitale Form entschieden. Beim Format vorher habe ich aber nicht bedacht, dass meine Bilder ja garnicht alle gleichgroß sind, sondern teilweise nur Bildausschnitte von anderen Bildern sind. Und anhand des ungleichen Formats wurden dann die Bilder auch in unterschiedlichen Größen gedruckt. Somit habe ich fast quadratische, und teils korrekte 10×13,3 cm Bilder bekommen. Für meine Foto-Einladungskarten ist das absolut nicht schlimm, denn eine Einladungskarte muss ja nicht immer akkurat 10×13,3cm sein. Will man aber seine Fotos alle in der gleichen Größe haben, sollte man dies beachten!

snapfish Foto-Einladungskartensnapfish Foto Qualität

(Ja ich weiß, die Fotos sehen recht anrüchig aus, doch wenn man an diversen Beachpartys beteiligt ist, müssen eben auch die Einladungskarten etwas her machen. Deswegen die vielen hübschen Ladys :) )

Weiter gehts mit dem Poster, von dessen Qualität es auch nichts schlechtes zu berichten gibt. Wobei ich ein klein bisschen den Eindruck habe, dass die Farben nicht ganz so intensiv wiedergegeben werden, wie am PC. Aber das ist schwer beurteilbar, da ja jeder Monitor die Farben anders darstellt und deswegen so nicht wirklich mit einem Ausdruck verglichen werden kann. Mit dem Poster bin ich aber sehr zufrieden, sieht gut aus :)

snapfish Poster

Auch diese Verpackung brachte das Produkt unbeschädigt zu mir nach Hause!

Das Poster hinter Acrylglas kam auch sehr gut verpackt und unbeschädigt bei mir an. Sogar mit Montagematerial, das ist meiner Erfahrung nach nicht bei jedem Fotodienst Gang und Gebe!

Verpackung des snapfish Acrylglas-Posterssnapfish-Verpackung des Posters hinter AcrylglasPoster hinter Acrylglas

Mit meinen bestellten Produkten bin ich also sehr zufrieden! Gesamt bin ich mit dem Service zufrieden. Auch wenn die Seite snapfish.de auf den ersten Blick im Vergleich mit anderen Foto-Seiten etwas hinterherhinkt (Layout der Seite könnte nach meinem Geschmack etwas frischer gestaltet werden), funktioniert der Foto-Dienst wunderbar, es sind gute Foto-Angebote im Sortiment vorhanden und die Preise sind auch in Ordnung, vor allem wenn man auf die vielen kostenlosen Bilder zurückgreift ;)

Etwas störend fand ich die vielen Bestellbestätigungen, die nach meinem Bestellvorgang in meinem Mail-Postfach einflatterten. Ich habe bei meiner Foto-Bestellung die oben genannten 3 Produkte bestellt, und zu jeder Produktgruppe ist eine extra Bestellbestätigung eingegangen (3 x Bestellmail – Vielen Dank für Fotogeschenkbestellung, Vielen Dank für Fotoposterbestellung, Vielen Dank für ihre Bestellung …). Das kann man doch auch in einer Gesamtmail dem Kunden mitteilen?

Das ist aber nur ein kleiner Kritikpunkt, denn die Hauptfunktion des Fotodienstes überzeugt meiner Meinung nach! Und darauf kommt es letzten Endes an!

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash


Kommentar abgeben:


Name


Mail (wird nicht veröffentlicht)


Website

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Bitte beachten: Neue Kommentare müssen erst von Dingsbums bzw. Fellfrosch freigeschaltet werden. Vor der Freischaltung kannst nur du deinen abgesendeten Kommentar lesen.