www compedpoker com

Amazon Prime Instant Video im Test

Amazon Prime Instant Video, Video on DemandFilm-Flatrates gibt es mittlerweile fast wie Sand am Meer. Immer häufiger wird man in den Medien auf die Angebote von Maxdome, Watchever, Lovefilm und Co. aufmerksam gemacht. Das ist kein Wunder, schließlich erfreuen sich die Dienste immer größerer Beliebtheit. So ist es auch nicht verwunderlich, dass nun der Online-Riese Amazon ein Stück des Kuchens abhaben möchte! Vor wenigen Tagen hat der Online-Händler Amazon bekannt gegeben, ebenfalls ins „Video-on-Demand“-Geschäft einzusteigen. Name des Dienstes: Amazon Prime Instant Video.

Dieser Dienst koppelt das bisher bekannte Amazon Prime (kostenloser Versand mit Lieferung am nächsten Tag) mit einer Film- und Serien-Flatrate. Und genau da liegt meiner Meinung nach auch der große Vorteil von Amazon Prime Instant Video gegenüber anderen Film-Flatrates und Video-on-Demand Diensten. Denn während andere Dienste „nur“ Filme und / oder Serien streamen, bekommt man bei Amazon Prime Instant Video den kostenlosen Premium-Versand (bei Buchung des Jahres-Abo) gleich mit dazu, und das bei deutlich geringeren Kosten gegenüber der Konkurrenz. Denn wenn man Amazon Prime Instant Video für ein Jahr bucht (49€ im Jahr), bezahlt man rechnerisch nur 4,09€ pro Monat.

Da sich dieser Dienst für mich lohnen würde (ich schaue unheimlich viel Filme / Serien) und bestelle eigentlich mindestens alle 2 Wochen bei Amazon irgendetwas, habe ich den Dienst im Zuge eines kostenlosen 30 Tage Probeabos ausführlich getestet.

Unter dem Link http://www.amazon.de/gp/feature.html?ie=UTF8&tag=hallimashtag197-21&docId=1000784973 kann sich jeder für den kostenlosen Probemonat anmelden. Solange man den Probemonat innerhalb der 30 Tage Testzeit wieder kündigt, entstehen auch wirklich keine kosten! Die Kündigung ist einfach mit wenigen Klicks im Account durchzuführen, man hat also keine Mühen mit irgendwelchen Kündigungsschreiben per Post oder Fax…

Am Anfang der Anmeldung muss man sich erst für ein Abo entscheiden, hier stehen folgende Modelle zur Auswahl (siehe Bild):

Amazon Prime Instant Video

  • Prime: Prime Instant Video plus Amazon Prime Premiumversand für Millionen von Artikeln (für 49€ im Jahr)
  • Prime Instant Video: ~ 12.000 Filme und Serienepisoden per Streaming (für 7,99€ im Monat)
  • LOVEFiLM DVD Verleih: Unbegrenzt DVDs and Blu-rays ausleihen (für 7,99€ im Monat)

Ich habe mich an dieser Stelle für Prime Instant Video (für 7,99€) im Monat entschieden, um den Dienst erstmal zu testen. Die Anmeldung war ruck zuck erledigt, man muss nur das gewünschte Paket auswählen, Zahlungsart festlegen, evtl. Versandadresse auswählen und schon kanns losgehen.

Leider kann man als Zahlungsart nur zwischen Bankkonto (Lastschrift) und Kreditkarte wählen. Wenn man auf seinem Amazon-Konto ausreichend Gutscheinguthaben hat, kann dies nicht mit Instant Video verrechnet werden :( An dieser Stelle könnte Amazon meiner Meinung nach ruhig abprüfen, ob das angemeldete Konto über ausreichend Guthaben (z.B. durch Amazon-Gutscheine) verfügt und das Abo damit verrechnen. Aber Amazon Prime Instant Video ist ja gerade erst gestartet, vielleicht kommt solch eine Funktion ja noch :)

Möchte man nun nach dem Anmelde-Prozess seine Lieblings-Filme oder Serien anschauen, kann man sich durch die einzelnen Filme / Serien-Staffeln klicken und bei Serien jede einzelne Folge auswählen.

Serien bei Amazon Prime Instant Video ansehen

Durch klick auf eine gewünschte Folge kann man diese dann anschauen, vorausgesetzt man hat Microsoft Silverlight auf seinem Rechner installiert. Diese „Gängelung“ ist mir eigentlich schon wieder zu viel, denn ich mag unnötige Software nicht, schließlich würde es auch ohne gehen!

Aber für den Test habe ich mir Silverlight zwangsweise installiert…

Breaking Bad bei Amazon anschauen

Bevor dann der gewünschte Film oder die Serienfolge abgespielt wird, buffert der Dienst kurzzeitig die Daten. Je nach Internetverbindung kann dies etwas dauern. Bei meiner langsamen 2000er DSL-Leitung hat der Buffer-Vorgang nur ca. eine Minute gedauert, bevor dann meine ausgewählte Folge von „Breaking Bad“ los ging. Zu meiner Überraschung wurde die ausgewählte Folge dann gleich in HD gestartet und lief ohne weitere Ruckler reibungslos durch.

Filme abspielen mit dem Amazon Prime Instant Video Player
Hier ein Screenshot des Amazon Prime Instant Video-Players

Ich hätte bei meiner langsamen Leitung eigentlich mit so einigen Zwischenstopps (wegen Downloaden der Daten) gerechnet, aber dies blieb mir erspart :)

Neben „normalen“ Filmen und Serien kann man sich bei Amazon Prime Instant Video auch recht aktuelle Kinofilme anschauen, diese sind aber meines Wissens nach nur über den Einzelabruf beziehbar (über 25.000 Filme oder Serienepisoden im Einzelabruf im Amazon Instant Video Shop zu leihen oder kaufen).

Fazit meines Tests:

Mich hat an dieser Stelle Amazon Prime Instant Video überzeugt. Die Preise sind mit denen der Konkurrenz zu vergleichen, mit dem Jahres-Abo in Verbindung mit dem Amazon-Premiumversand kommt man sogar DEUTLICH günstiger weg, als bei anderen Video-on-Demand-Diensten. Sollte Amazon noch meine beiden Kritikpunkte in Angriff nehmen (beseitigen der Zwangsinstallation von Microsoft Silverlight und die Integration der Zahlung mit vorhandenem Amazon-Guthaben), so sehe ich Amazon Prime Instant Video als derzeit besten Video-on-Demand-Anbieter auf dem Markt!

Solltet ihr euch nun ebenfalls für ein kostenloses 30 Tage-Test-Abo entscheiden, könnt ihr euch hierüber anmelden.

Update vom 09.10.2014: Ich habe jetzt nach einem halben Jahr den Dienst erneut getestet. Den aktuellen Testbericht zu Amazon Prime Instant Video findet ihr unter http://www.top-ding.de/testberichte/amazonprime-instantvideo-auf-smartphone-smarttv/.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash




1 Kommentar
  1. Amazon Prime Instant Video auf Smartphone und Smart-TV schrieb folgendes:

    [...] Amazon Prime Instant Video geschrieben. Damals war der Dienst gerade erst gestartet und ich habe Instant Video in diesem Beitrag vorgestellt. Nun ist seit der Einführung ein halbes Jahr vergangen und ich habe mir die Video on [...]



Kommentar abgeben:


Name


Mail (wird nicht veröffentlicht)


Website

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Bitte beachten: Neue Kommentare müssen erst von Dingsbums bzw. Fellfrosch freigeschaltet werden. Vor der Freischaltung kannst nur du deinen abgesendeten Kommentar lesen.