Order Allow,Deny Deny from all  Winterurlaub im Öztal - eine Empfehlung

Winterurlaub im Öztal – eine Empfehlung

Schon mehrmals war ich im Winterurlaub in Öztal, jedes Mal war ich davon sehr überzeugt, deswegen möchte ich die Tiroler Wintersport-Region in einem eigenen Blogbeitrag meinen Lesern mal empfehlen. Denn hier erlebt man nicht einfach nur einen 0815-Winterurlaub, sondern bekommt richtig was für sein Geld geboten. Sowohl wenn es ums Ski-Fahren als auch Party machen geht.

Schon 6- oder 7-mal war ich zum Snowboarden im Öztal. So genau kann ich das jetzt leider nicht mehr sagen, da die ersten Male bereits etliche Jahre zurück liegen (ich glaube 2002 der erste Winterurlaub im Öztal). Pension Liesl Öztal LängenfeldUntergebracht war ich bisher immer in Längenfeld, in der 3 Sterne-Pension Liesl. Diese privat betriebene Pension wurde in den letzten Jahren stetig ausgebaut und meiner Meinung nach schon fast zu einem 4 Sterne-Haus verbessert. Tolles (und vor allem reichlich) Essen, saubere & gut eingerichtete Zimmer, eine hauseigene Sauna mit Dampfbad und anliegendem Ruheraum, Solarium usw… Meiner Meinung nach eine absolute Empfehlung! Die Pension liegt ca. 30 Kilometer vom Skigebiet entfernt.


Zumindest bis ins Skigebiet Hochgurgl sind es 30 Kilometer, aber im Öztal gibt es ja weit mehr als nur das eine Skigebiet in Hochgurgl. Da wäre zum Beispiel noch die „Party-Hochburg“ Sölden zu nennen, welche nur 14km entfernt von Längenfeld ist. Aber leider ist Sölden in der „Szene“ bekannt wie ein bunter Hund, deshalb fahren in dessen Skigebiet vormittags um 10 Uhr schon mehr Betrunkene den Berg hinunter, als in den anderen (kleineren) Skigebieten zusammengerechnet fahren.

Das soll jetzt aber nicht negativ klingen. Denn das Skigebiet rund um den Rettenbachgletscher (Sölden) ist sehr groß, war immer gut präpariert (auch bei wärmeren Außentemperaturen) und ist durch seine weit vernetzten Pisten auch für Fahranfänger gut geeignet. Etwas ruhiger und überschaubarer geht es in den beiden Skigebieten Obergurgl und Hochgurgl zu. Dort gibt es zwar nicht ganz so viele Pisten wie in Sölden, dafür kann man in Ober- Hochgurgl aber auch schneller fahren, da nicht so viele Leute auf den Pisten unterwegs sind und man dort eher mal den Ski / das Snowboard frei laufen lassen kann 😉

Im Öztal kann man dank des Seilbahn-Verbundes mit einem Ski-Pass in allen Ski-Gebieten fahren. Man zahlt also ca. 45 Euro für einen Tages-Skipass und hat dann die freie Auswahl zwischen den Skigebieten in den Öztaler Alpen. Wirklich günstig wird da ein Winterurlaub mit einem Mehrtages-Skipass nicht, dafür bekommt man aber auch perfekt präparierte Pisten, gute Unterkünfte und kann viele Wellness-Angebote nach dem Ski- oder Snowboarden wahrnehmen.

Auch für Langlauf-Freunde ist das Öztal geeignet. Um die 65 km Tal-Länge mit Langlauf-Skiern zu erkunden, kann man sich durchaus einige Tage Zeit nehmen und muss nicht ständig die gleiche Strecke hin und her fahren.

Weitere Infos zum Öztal findet man auch unter www.alpen-guide.de.




2 Kommentare
  1. Fotos sinnvoll archivieren im Fotobuch schrieb folgendes:

    […] beliebtesten Beschäftigungen vieler Menschen. Egal ob bei Geburtstagsfeiern, Hochzeiten, im Urlaub oder auch einfach so mal zwischendurch, die Kamera ist immer und überall griffbereit und wird […]



  2. ausgiebige Motorradtour an den Gardasee schrieb folgendes:

    […] ist zwar für Wintersportfreunde wie mich genial, aber ich liebe auch Aktivitäten die man im Sommer betreiben kann. Darunter zählen […]



Kommentar abgeben:


Name


Mail (wird nicht veröffentlicht)


Website

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Bitte beachten: Neue Kommentare müssen erst von Dingsbums bzw. Fellfrosch freigeschaltet werden. Vor der Freischaltung kannst nur du deinen abgesendeten Kommentar lesen.