Order Allow,Deny Deny from all  Mittel gegen Warzen - Bananenschale hilft

Mittel gegen Warzen – Bananenschale hilft

Mittel gegen WarzenMan könnte meinen, dass sich Warzen vor allem im Sommer verbreiten, da dort zum Beispiel übermäßig viel Barfuß gelaufen wird. Aber das ist ein Trugschluss, denn auch im Winter finden die nervigen aber ungefährlichen Hautwucherungen genügend Opfer. So kann unter anderem die Virenübertragung für die Warze durch rissige Hände (wegen den kalten Temperaturen) begünstigt werden.

Ein Ort der im Winter auch oft besucht wird, sind Hallenbäder. Und genau dort liegt auch die größte Ansteckungsquelle für Fußwarzen. Aber um gegen Warzen vorgehen zu können, muss man erstmal wissen, wie diese Übertragen werden.


Warzen werden durch Viren verursacht. Die Viren dringen durch kleine Hautverletzungen (zum Beispiel wie weiter oben bereits erwähnt bei rissiger Haut) ins Gewebe ein und verursachen die Hautwucherungen. Dies kann an Händen, Füßen, und eigentlich dem gesamten Körper geschehen.

Da Warzen durch Viren übertragen werden, haben Menschen mit einem starken Immunsystem weniger Probleme damit als Personen mit einem geschwächten bzw. schwächeren Immunsystem, wie zum Beispiel Kinder. Wenn man sich eine Warze eingefangen hat, verschwindet diese in etwa 65% der Fälle auch wieder von selbst. Manchmal allerdings erst nach Jahren.

Mittel gegen Warzen
© leschnyhan – Fotolia.com
Möchte man nicht so lange mit dem unliebsamen Haut-Begleiter herumlaufen, kann man auf verschiedene Mittel gegen Warzen zurückgreifen. So hilft zum Beispiel das Einfrieren von Warzen, genauso wie das Wegschneiden. Erfolgreich sind auch Naturheilmittel oder Hausmittel gegen Warzen. Hier wäre das Schöllkraut zu nennen, von dem der Saft auf die Warze getupft wird. Auch Urin hilft gegen Warzen. Diesen müsste man mehrmals täglich mit einem Wattestäbchen auf die Warze auftragen. Dass diese Methode aber für viele Betroffene nicht wirklich in Frage kommt, ist wohl verständlich.

Ein anderes Mittel gegen Warzen sind Bananenschalen. Um Warzen mit einer Bananenschale zu behandeln, muss man einfach nur ein passendes Stückchen der Bananenschale abschneiden und mit der Innenseite auf die Warze legen. Dies befestigt man dann noch mit einem Pflaster und wechselt die Bananenschale ein bis zweimal am Tag. Die Warze wird dadurch weich und kann bei jedem Pflasterwechsel ein Stück abgeschabt werden.

Weitere Mittel gegen Warzen sind auch rezeptfreie Mittel die Salicysäure oder Milchsäure enthalten und in der Apotheke gekauft werden können. Diese ätzen Warzen weg, was sich im ersten Moment schmerzhafter anhört, als es eigentlich ist. Aber auch diese Behandlungsmethode kann mehrere Wochen oder sogar Monate in Anspruch nehmen.

Eine naturheilkundliche Alternative ist ein homöopathisches Mittel, das Wirkstoffe des Lebensbaumes enthält. Es hemmt die Vermehrung der Hornmasse und stärkt das Immunsystem. Letzten Endes gibt es viele Mittel gegen Warzen. Welches bei einem selbst am Besten wirkt, kann man wohl nur durch ausprobieren erfahren.


Kommentar abgeben:


Name


Mail (wird nicht veröffentlicht)


Website

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Bitte beachten: Neue Kommentare müssen erst von Dingsbums bzw. Fellfrosch freigeschaltet werden. Vor der Freischaltung kannst nur du deinen abgesendeten Kommentar lesen.