Order Allow,Deny Deny from all  Was ist besser: Gasgrill oder Holzkohlegrill?

Was ist besser: Gasgrill oder Holzkohlegrill?

Holzkohlegrill Fleisch SteakAn dieser Frage scheiden sich die Philosophen! Während man selbst auf den guten alten Holzkohlegrill schwört, schwärmt der Nachbar ständig von seinem neuen Gasgrill, den er sich am Wochenende zugelegt hat. Letztens musste ich mit ansehen, wie meiner nur schleppend in die Gänge kam und zugleich sich die „Siesta“ beim Nachbarn mit seinem neuen Gerät schon dem Break-Even-Point näherte. Schneller ist er, aber was hat es sonst auf sich mit dem Gasgrill?

Die laufenden Kosten sind wesentlich geringer wie der Gasgrill Test ergab, und die Aufräumarbeiten nach einem gelungenen Grillabend sind zeitsparender, als mit einem Holzkohlegrill. Doch nicht nur das.

Die eingefleischten „Holzkohlegriller“ lieben an ihrer Variante die Unberechenbarkeit des Vorganges. Das offene Feuer, die glühende Kohle, die Schwankung der Temperatur, die Wartezeit und vor allem die Schönheit des Aktes. Mein Nachbar mit seinem neuen Weber Gasgrill Q300 wiederum findet die kurzfristige Einsetzbarkeit, Sicherheit, Temperaturregelung und Sauberkeit seiner Neuanschaffung überragend.

Im Gasgrill Testbericht werden diverse Geräte auf Funktionalität, Bauart, Material, Abmessungen, und nicht zuletzt Anschaffungskosten gemessen. Man darf sich nicht von den verhältnismäßig hohen Anschaffungskosten eines Gasgrills schaudern lassen, da Kosten für Kohle und sonstiges Brennmaterial entfällt (außer natürlich das Gas selbst).

Weber Gasgrill Q300Der Faktor Gesundheit muss auch erwähnt werden, da im Gegensatz zum Holzkohlegrill der Gasgrill wesentlich weniger Rauch und krebserregende Stoffe freisetzt. Einen spürbaren Geschmacksunterschied zwischen beiden Varianten wird auch der Gasgrill-Test nicht feststellen können, da hier subjektive Meinungen der Realität die Grundlage entziehen. Der Eine behauptet das Fleisch vom Grill A ist besser, der Andere behauptet das von Grill B wäre besser. Ich stelle für mich fest, ich erkenne keinen
Unterschied. Der wohl praktischste Vorteil wäre wohl der für den Laien und Gelegenheitsgriller. Man kann im Prinzip wenig falsch machen, da durch die Temperaturregelung die Chancen quasi gegen 0 sinken, dass das Fleisch oder man sich die Finger an der Kohle verbrennt.




1 Kommentar
  1. Die erste Grillparty des Jahres steht an schrieb folgendes:

    […] zu machen und selbst gemachte Kräuterbutter mitzubringen. Die Jungs kümmern sich um den Gasgrill bzw. Holzkohlegrill samt Grillzubehör, Bier und die alkoholfreien Getränke. Jetzt bleibt mir als Gastgeber […]



Kommentar abgeben:


Name


Mail (wird nicht veröffentlicht)


Website

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Bitte beachten: Neue Kommentare müssen erst von Dingsbums bzw. Fellfrosch freigeschaltet werden. Vor der Freischaltung kannst nur du deinen abgesendeten Kommentar lesen.