Order Allow,Deny Deny from all  Alarmanlage für Gartenhäuschen muss her

Alarmanlage für Gartenhäuschen muss her

Jetzt kurz vorm Winter habe ich gerade noch so mein kleines Gartenhäuschen fertig bekommen. Seit Wochen war ich damit beschäftigt, in meinem großen Garten hinterm Haus noch eine kleine Hütte aufzubauen, in der ich auch mal ein paar entspannte Nächte schlafen kann oder in der ich für die nächste Grillparty meine Sachen vorbereiten kann. So richtig ausgestattet mit einer kleinen Küche (dass man im Sommer nicht immer durchs Haus in die normale Küche laufen muss) und selbstverständlich auch mit TV inkl. HD-Sat-Anlage.

Wo ich anfangs nicht wirklich dran gedacht habe ist, dass unsere Gegend leider von tschechischen Diebesbanden stark frequentiert wird. Soll heißen: In die Gartenhäuschen meiner Nachbarn wurde schon öfters eingebrochen… Für eine massivere Tür an meinem Häuschen ist es nun leider zu spät, es steht bereits fertig aufgebaut in meinem Garten.

Also habe ich mal ein kleines Gespräch mit meinem Nachbarn von Gegenüber gehalten, wie er nun seinen Schuppen sichert, da seit ca. einem halben Jahr nicht mehr bei ihm eingebrochen wurde. Er sagte mir, dass er seinen Werkzeugschuppen seit dem letzten Einbruch mit einer Alarmanlage ausgestattet hat. Als er mir das sagte, war ich von der Idee auch gleich begeistert, ich statte mein Gartenhäuschen mit einer Alarmanlage aus.

Doch extra Kabel wollte ich nun nicht noch von meinem Gartenhäuschen ins Haus legen, also machte ich mich auf die Suche, ob es auch irgendwo moderne Funk-Alarmanlagen zu kaufen gibt. Also bin ich erstmal ins Internet gegangen und habe mich etwas ins Thema eingelesen. Und tatsächlich, im Netz gibt es viele Ratgeberseiten die beschreiben, wie man die perfekte Funkalarmanlage finden kann. Auf der Seite alarmanlagen-heine.de (siehe Link) habe ich schließlich einige Modelle gefunden, die wohl am geeignetsten für mein Gartenhäuschen ist.

Diese Funk-Alarmanlagen kann ich im Gartenhäuschen einfach ans Stromnetz anstecken und schon steht die Überwachung. Einfache Alarmanlagen geben nur einen lauten Signalton von sich, falls im überwachten Objekt Fensterscheiben eingeschlagen werden (Bruchmelder). Hochwertigere Alarmanlagen sind dann direkt mit einer Überwachungsfirma verbunden und schlagen im Notfall direkt bei der Firma Alarm. Diese Funkalarmanlagen sind dann natürlich schon so teuer, dass sie fast wieder zu teuer für mein Gartenhäuschen sind. Für meine Zwecke reicht auch solch eine Alarmanlage, die mir im Haus (oder wo auch immer ich mich gerade aufhalte) einen deutlichen Signalton abgibt. Außerdem sollte außen am Gartenhäuschen noch ein lauter Melder angebracht sein, der die Einbrecher dann auch lautstark empfängt 🙂

Als kleines Extra obendrauf noch ein Bewegungsmelder vor der Gartenhütte, der an einen richtig hellen Strahler angebracht ist und die Umgebung in der Nacht richtig schön ausleuchtet. Ich glaube damit sollte mein Gartenhaus gut geschützt sein.


Kommentar abgeben:


Name


Mail (wird nicht veröffentlicht)


Website

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Bitte beachten: Neue Kommentare müssen erst von Dingsbums bzw. Fellfrosch freigeschaltet werden. Vor der Freischaltung kannst nur du deinen abgesendeten Kommentar lesen.