Philips Aqua Touch im Test

Philips AquaTouch im TestSeit einigen Wochen habe ich den neuen Elektrorasierer von Philips zum testen zur Verfügung gestellt bekommen: den Philips AquaTouch AT750. Dieser Rasierapparat zeichnet sich unter anderem damit aus, dass er auch als Nassrasierer verwendet werden kann. Eigentlich werden Elektrorasierer ja auch Trockenrasierer genannt, dies trifft aber beim AquaTouch nur zur Hälfte zu ;)

Ich habe ihn bereits einige Male getestet und kann eigentlich nichts Schlechtes vom Philips AquaTouch berichten. Die Trockenrasur ist gründlich, wie immer bei Philips-Elektrorasierern. Man sollte allerdings seine Barthaare nicht ganz so lange wachsen lassen, da es sonst bei der Rasur sehr ziepen kann. Nichtsdestotrotz ist die Trockenrasur eine sehr „hautschonende“ Rasur, zumindest nicht so strapazierend, wie mit einem herkömmlichen Nassrasierer, egal ob mit 3, 4, oder 5 Klingen.

Philips Aquatouch LieferumfangElektrorasierer AquaTouch-ScherkopfAquatouch-Rasierer von Philips

Benutzt man den Philips AquaTouch mit Rasierschaum oder einem Rasiergel seiner Wahl, bekommt man sogar eine noch hautschonendere Rasur hin. Diese ist dann aber leider nicht so gründlich wie die Trockenrasur, das finde ich etwas schade! Irgendwie erwischt man bei der Nassrasur mit dem Philips AquaTouch nicht alle Haare, bzw. bleiben immer einige Stoppeln irgendwo stehen.

Früher habe ich immer den Philips HQ 6920 benutzt. Dieser ist aber im Gegensatz zum AquaTouch leider nicht wasserdicht, somit war dort die Reinigung wesentlich komplizierter. Ich musste jedes Mal den kompletten Rasierer-Kopf auseinanderbauen, die 3 Scherköpfe herausnehmen, reinigen und wieder zusammenbauen. Philips AquaTouch-ReinigungDies ist beim AquaTouch so gut wie nicht mehr nötig. Den Philips AquaTouch kann man einfach unter fließendem Wasser abspülen, da er ja komplett wasserdicht ist. Somit muss man bei regelmäßigem Gebrauch nur etwa einmal im Monat die Scherköpfe auseinander nehmen und sich dort befindliche Rasur-Reste entfernen. Ein großer Fortschritt, denn die altmodische Reinigung (wie beim HQ 6920) hat mich bisher bei elektrischen Rasierern besonders gestört.

Da der Philips AquaTouch wasserdicht ist, kann man diesen auch unter der Dusche benutzen. Ich hab das zwar noch nie gemacht und sehe ehrlich gesagt auch keinen wirklichen Sinn darin, aber es soll trotzdem Einige geben, die eine Nassrasur unter der Dusche bevorzugen.

Nachteile des Philips AquaTouch AT750

Was mich momentan etwas am kleinsten AquaTouch (der AT750 ist der „schwächste“ Rasierer aus der AquaTouch-Reihe) stört ist, dass dieser keinen Präzisionstrimmer z. B. für die Kotletten besitzt. Entscheidet man sich für einen teureren AquaTouch (etwa den Philips AquaTouch AT890 oder AT891), hat man aber auch diesen Langhaarschneider mit im Elektrorasierer integriert.

Ebenfalls nervig ist, dass der Akku des AquaTouch AT750 bis zu 8 Stunden laden muss, bevor man ihn benutzen kann. Leider ist der Betrieb während des Ladevorganges wie bei anderen Elektrorasierern nicht möglich. Dies ist eine eingebaute Sicherheit von Philips, falls es bekloppte Kunden gibt, die das Gerät während des Netzbetriebes als Nassrasierer benutzen wollen (Stromschlaggefahr usw)…

Im Großen und Ganzen ist der Philips AquaTouch aber ein toller Rasierer. Setzt man viel Wert auf saubere Kotletten oder möchte man zum Beispiel für sein Kinnbärtchen einen Langhaarschneider (oder Kurzhaartrimmer, wie auch immer man das Nennen möchte), sollte zu einen der größeren Modelle des Aqua Touch greifen (wie oben bereits erwähnt entweder der Philips AquaTouch AT890 oder Aqua Touch 891).

Das Kleinste Modell des AquaTouchs gibt es bereits für ~ 70 Euro bei Amazon zu kaufen. Die AquaTouch-Modelle mit Langhaarschneider sind dann etwas teurer und schlagen mit über 100 Euro zu Buche, was für einen guten Elektrorasierer (mit Nassrasur-Funkiton) aber sehr erschwinglich ist.

Philips AquaTouch bei Amazon kaufenPhilips AquaTouch vergünstigt bei Amazon kaufen
 amazon-bestellen
Elektro-Rasierer von Philips kaufen
 
Bester Preis bei Amazon

 




2 Kommentare
  1. Alex schrieb folgendes:

    Also würden Sie diesen Rasierer empfehlen? Das geht aus dem Test irgendwie nicht hervor.



  2. Dingsbums schrieb folgendes:

    Hi Alex,

    ja, der Rasierer ist sehr empfehlenswert. Vor kurzem habe ich aber noch das größere Modell Aqua Touch AT 890 getestet, dieser ist zwar etwas teurer, aber dafür auch nochmal einen Zacken besser! Also wenn du nicht so aufs Geld achten musst, kaufe dir das größere Modell Philips Aqua Touch 890. DIeser hat dann auch einen eingebauten Langhaarschneider (Barttrimmer).



Kommentar abgeben:


Name


Mail (wird nicht veröffentlicht)


Website

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Bitte beachten: Neue Kommentare müssen erst von Dingsbums bzw. Fellfrosch freigeschaltet werden. Vor der Freischaltung kannst nur du deinen abgesendeten Kommentar lesen.