Order Allow,Deny Deny from all  LED LENSER M7R - die wiederaufladbare Taschenlampe im ausführlichen Test

LED LENSER M7R – die wiederaufladbare Taschenlampe im ausführlichen Test

LED LENSER M7R Vor einigen Tagen habe ich mich riesig gefreut als mich die Nachricht erreichte, dass ich wieder neue Taschenlampen von LED LENSER zum testen zugeschickt bekomme. Falls ihr euch nicht mehr daran erinnern könnt: Am 05. August habe ich bereits eine LED-LENSER Taschenlampe aus dem Hause Zweibrüder Optoelectronics testen dürfen. Vor kurzem erhielt ich dann als Test-Exemplar für meinen Blog 2 LED LENSER M7R, die wiederaufladbare Version der damals getesteten LED LENSER M7.

Logo LED LENSER Und seit damals hat sich einiges geändert. Das Nachfolgeprodukt der LED LENSER M7 wird nun nicht mehr mit normalen AAA Batterien betrieben, sondern der LED-Lampen-Hersteller hat die Taschenlampe zugunsten des Umweltschutzes mit einem Akku ausgestattet. Dieser Akku kann nun kinderleicht immer wieder aufgeladen werden. Dazu bekommt man ein riesiges Zubehör-Paket zur Taschenlampe mit, welches auf folgenden Bildern kurz dargestellt wird:

Koffer der LED LENSER M7RTaschenlampen-KofferLED LENSER M7R ZubehörLadekabel der LED Taschenlampe M7RLED LENSER M7R AutoadapterNetzadapter der LED TaschenlampeLED LENSER M7R-AdapterM7R LED ZubehörTaschenlampe-Wandhalterung-Ladekabel

Im letzten Bild sieht man die LED LENSER M7R in einer extra für die Taschenlampe entwickelten Wandhalterung mit Ladekabel. Dieses Ladekabel ist magnetisch und kann einfach an die LED Taschenlampe „angedockt“ werden. Durch die Halterung hängt die Taschenlampe nun quasi an der Wand. Nun kann das Ladekabel entweder per USB an den PC oder an den in Bild 6 dargestellten Netzstecker und somit in eine normale Steckdose gesteckt werden. Diesem System hat LED LENSER den Namen Floating Charge System gegeben, übersetzt: schwebendes Ladesystem.

Einsatz der LED LENSER M7R

LED LENSER M7RIn der Praxis lässt sich die LED LENSER M7R genau so kinderleicht bedienen, wie die M7. Durch die Smart Light Technology kann man die Taschenlampe in verschiedenen Lichtmodi bedienen. Dies wird über einen computeroptimierten Microcontroller erreicht, der durch verschiedene Tipp-Kombinationen des Anschalters das jeweilige Lichtprogramm auswählt. So bietet die M7R genau so wie ihr Vorgänger 8 verschiedene Leucht-Funktionen, welche unter anderem auf der Herstellerseite genauer beschrieben werden. Alternativ kann man auch einen Blick ins dazugehörige Led Lenser Forum werfen.

Taschenlampe-Led-Lenser-M7RFür längere Außeneinsätze wurde die LED LENSER M7R gegenüber der LED LENSER M7 in Sachen Laufzeit stark optimiert. Wo die M7 „nur“ für 11 Stunden Licht sorgt, kommt die verbesserte LED LENSER M7R auf über 20 Stunden. Betreibt man die LED Taschenlampe im 100% Modus, bietet sie einem über 2 Stunden Licht mit einer Leuchtkraft von 220 Lumen, welches für 255m Leuchtweite sorgt.

Diese Leuchtweite erreicht man natürlich nur im fokussierten Zustand des Lichtkegels, und da wären wir auch gleich beim nächsten Punkt: Die Taschenlampe lässt sich mit nur einer Hand bedienen. Dies ermöglicht das Advanced Focus System.

Nachdem ich jetzt schon die 2te Taschenlampe aus der M-Serie von LED LENSER testen durfte, würde mich die LED LENSER MT7 interessieren. Besitzt die zufällig jemand und kann etwas dazu sagen?

LED LENSER M7R obenAber ich könnte mir vorstellen, dass man auch mit dem Kauf dieser nichts falsch machen kann. Nachdem ich nun bereits 2 Taschenlampen von LED LENSER testen durfte, bin ich absolut überzeugt von diesen LED Taschenlampen. Am meisten kann ich die hier getestete LED LENSER M7R empfehlen, da mich die Neuerungen gegenüber der LED LENSER M7 überzeugt haben. Die M7R ist momentan für ca. 180 Euro zu haben. Klingt im ersten Moment teuer, aber die Qualität der Lampe überzeugt!!!

Weitere Infos zu LED LENSER Taschenlampen bekommt man neben der Led Lenser Gallery seit neuestem auch unter Facebook und im Twitter-Kanal unter www.twitter.com/LED_LENSER. Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung!

 
Interesse geweckt? Die LED LENSER M7R kann man momentan mit etwas Rabatt auf Amazon bestellen: Jetzt zum Produkt




4 Kommentare
  1. LED LENSER X14 Test schrieb folgendes:

    […] LED LENSER M7R – 220 Lumen (255 m Leuchtweite) zum LED LENSER M7R Testbericht […]



  2. Mundpflege-Produkte von meridol Halitosis schrieb folgendes:

    […] Beispiele möchte ich hier an dieser Stelle nur meinen Produkt-Tests der LED LENSER X14, LED LENSER M7R, der LED LENSER M7, oder meinen Rasierer-Test des Philips Aqua Touch nennen. Mir macht es eben sehr […]



  3. Das LED LENSER Kaffeekränzchen schrieb folgendes:

    […] LED LENSER M7R – wideraufladbare Taschenlampe im Test (02. Oktober […]



  4. Taschenlampen-Testbericht: LED LENSER M7RX und LED LENSER M14X schrieb folgendes:

    […] LED LENSER Modelle getestet, so auch den Vorgänger der LED LENSER M7RX. Meinen damaligen Testbericht zur LED LENSER M7R habe ich hier eben verlinkt. Ich werde in diesem Taschenlampentest die neue M7RX mit der […]



Kommentar abgeben:


Name


Mail (wird nicht veröffentlicht)


Website

Bitte gib zum Spamschutz die Zahl elf ein.

Bitte beachten: Neue Kommentare müssen erst von Dingsbums bzw. Fellfrosch freigeschaltet werden. Vor der Freischaltung kannst nur du deinen abgesendeten Kommentar lesen.